Slashdot's Menu

schnellkredit

Schnellkredit

Der Schnellkredit ist eine der populärsten Kreditarten überhaupt. Beim Schnellkredit geht es darum, eine unkomplizierte Lösung für eine Finanzierung zu finden. Bei einem normalen Kredit muss man oft nicht nur einen dicken Ordner Unterlagen vorbereiten, man muss auch lange auf eine Antwort warten – für viele ist dies daher unattraktiv. Besonders wenn man eine kleine Finanzierung sucht,  ist der Schnellkredit häufig besser geeignet. Immerhin gibt es große Unterschiede sowohl für den Kreditgeber als auch für den Kreditnehmer, zwischen einem Darlehen über 100.000 Euro und einem Darlehen über 1.000 Euro.

Der Schnellkredit ist damit auf eine bestimmte Maximalsumme begrenzt. Je nach dem Kreditinstitut oder der Bank, die den Kredit vergibt, können das 5.000 oder 10.000 Euro sein. Mindestsummen gibt es auch: meistens muss man wenigstens 1.000 Euro als Schnellkredit nehmen, wobei einige Anbieter bereits ab Summen von 250 Euro einen solchen Kredit gewähren.

Den Schnellkredit gibt es manchmal sogar in Läden, zum Beispiel Elektroläden. Manche kennen den Schnellkredit auch als Sofortkredit, da es sich im Grunde um das gleiche Finanzprodukt handelt. Bei beiden ist es aber wichtig sowohl die Zinsen als auch die Konditionen im Auge zu behalten.

Besonders bei Schnellkrediten wird viel geworben und deshalb ist es wichtig immer auf den effektiven Jahreszins zu achten, denn andere Arten den Zins auszudrücken sind weniger korrekt und können einen in die Irre führen.

Den Schnellkredit gibt es heute auch im Internet. Das Internet ist natürlich das Medium für schnelle Kommunikation, aber auch eine Gelegenheit um Kosten zu reduzieren. Viele Banken betreiben deshalb ihre Geschäfte ausschließlich im Internet und das auch zu Gunsten der Kunden, die weniger Zinsen bezahlen müssen.

Wer also einen Schnellkredit sucht, sollte auf jeden Fall im Internet zu erst suchen. Zahlreiche Kreditrechner bieten einen Überblick über den Markt der Schnellkredite. Darauf kann man einige Anbieter aussuchen, die man genauer studiert.

Auf jeden Fall sollte man sich Gedanken darüber machen welche Konditionen man in dem konkreten Fall brauchen würde und ob es vielleicht einen Anbieter gibt, der Schnellkredite speziell für den Nutzen vergibt. Manchmal lohnt es sich auch einen Kreditberater für den Schnellkredit anzusprechen, aber wegen der geringen Summen, ist es für diese etwas weniger vorteilhaft, Hilfe zu leisten.

Da Schnellkredite so unkompliziert aufgenommen werden können, kann man durchaus auch selbst recherchieren; sollte man jedoch nicht zu recht kommen, sollte man auf jeden Fall Hilfe suchen. Auch ein Schnellkredit ist ein echter Kredit und folglich ist es auch hier wichtig, ein gutes Geschäft zu machen.