Slashdot's Menu

Fahrzeugfinanzierung

fahrzeugfinanzierung

Das Rad hat die Welt verändert und nach einiger Zeit hat sie der Motor erneut geändert. Ohne Autos können wir heute nicht leben, aber so erschwinglich sind Autos doch nicht. Man muss viele Jahre sparen bis man sich ein Auto leisten kann. Es gibt aber auch die Möglichkeit der Fahrzeugfinanzierung, so dass man an das Auto kommt bevor man fertig gespart hat.

Die Fahrzeugfinanzierung ist ein wichtiger Teil der Autoindustrie und Massenproduktion ist nicht mehr denkbar ohne die Kooperation der Finanzinstitute in Bezug Fahrzeugfinanzierung. Für die Fahrzeugfinanzierung gibt es viele Möglichkeiten.
 
Meistens erfolgt ein Teil der Fahrzeugfinanzierung durch eigene Quellen, sprich das Geld das schon zur Verfügung steht. Ideal ist es wenn diese Summe wenigstens 30% des Preises des Autos beträgt. Für den Rest der Summe muss eine andere Form der Fahrzeugfinanzierung gefunden werden.
Die meist genutzte Möglichkeit ist das Leasing oder der Autokredit. Dabei wird das Auto erworben und man zahlt monatlich eine bestimmte Summe an das Finanzinstitut. Doch die zwei Formen der Fahrzeugfinanzierung sind etwas unterschiedlich: bei dem Leasing wird man Besitzer des Neuwagens nur nach dem die gesamte Summe abbezahlt wurde. Das Institut, das die Fahrzeugfinanzierung anbietet, kauft das Auto und stellt es einem zur Verfügung, aber das Institut ist weiterhin der rechtmäßige Besitzer des Autos. Am Ende der Leasingzeit kann man sich entscheiden ob man das Auto nun besitzen will oder ob das Fahrzeugfinanzierungsinstitut das Auto verkaufen kann.

Bei dem Kredit ist das anders. Bei dieser Form der Fahrzeugfinanzierung, bekommt man das Geld für den Autokauf von dem Finanzinstitut. Damit kauft man nun das Auto und man wird zum Besitzer. Darauf zahlt man monatlich eine Summe Geld an das Finanzinstitut bis die Kreditsumme und der Zins abbezahlt wurden. Am Ende des Kredites passiert nichts, in dem Sinne, dass der Wagen den Besitzer nicht wechselt.
Bei beiden Formen der Fahrzeugfinanzierung wirkt der Neuwagen als Garantie. Wenn im ersten Fall der Nutzer des Fahrzeuges nicht mehr bezahlen kann, verkauft das Leasinginstitut das Auto und bekommt das Geld dafür. Auch bei der zweiten Form der Fahrzeugfinanzierung gilt der Wagen als Garantie: falls der Kreditnehmer in Zahlungsunfähigkeit kommt, kann das Kreditinstitut den Wagen verkaufen um damit den Kredit zu decken.

Bei beiden Formen der Fahrzeugfinanzierung wird mehr als nur der Preis des Autos zurückgegeben. Die Finanzinstitute müssen auch Profit machen, so dass es einen Zins gibt. Meistens ist der Zins bei einem Kredit etwas größer, aber es kommt sehr auf das individuelle Angebot der Fahrzeugfinanzierung an.